Kindergeburtstag – Wir feiern eine Party

Veröffentlicht am

Hip Hip Hurray, it’s Monday!

Der Murmelmann hatte in diesem Jahr montags Geburtstag! Montag ist ja eher nicht so toll, da waren wir die letzten drei Jahre echt verwöhnt mit Freitag/Samstag/Sonntag-Geburtstag haben… Der Kindergeburtstag fand deshalb erst am darauffolgenden Samstag statt. Das war natürlich eine Ewigkeit für den Murmelmann… Zum Glück gibt es bei uns die „Wochengeburtstagsregel“. Diese besagt, dass jedes Geburtstagskind eine Woche lang Geburtstag hat. Macht ja irgendwie auch Sinn, denn meistens schaffen wir es gar nicht alle Freunde und Verwandten an einem Tag zu empfangen. Und gerade die Kleinsten wollen ja zum Geburtstag immer von ALLEN besucht werden, wie wir bei der Murkelliese schon gelesen haben.

Am Samstag war es dann endlich soweit. Nach einer sehr kurzen Nacht für mich und viel zu wenig Vorbereitungszeit kamen die Gäste… Der Murmelmann hatte sich ja eine Kostümparty gewünscht und so waren alle hübsch verkleidet :-).

Die Kinder hatten von Anfang an sehr viel Spaß und waren erstmal mit sich, unserem vorhandenen Spielzeug und den Geschenken zufrieden.

Geschenke auspacken
Geschenke auspacken

Danach standen „Saft&Muffins“ auf dem Plan. Mir war schon klar, dass es die Mäuse nicht lange auf den Stühlen hält, deshalb gab es keinen großen Kuchen. Muffins, Windbeutel und ein bisschen Obst haben völlig ausgereicht.

Muffins & Saft
Muffins & Saft

Bei einem richtigen Kindergeburtstag dürfen Spiele auf keinen Fall fehlen. Natürlich haben 3-4 jährige Kids nicht besonders viel Ausdauer, aber Topfschlagen und Dosenwerfen kamen richtig gut an. Die Dosen hatte ich am Vormittag noch mit Masking-Tape aufgehübscht. Bälle zum Werfen hatten wir noch da, aber es tun auch mit Reis gefüllte Socken.

Dosenwerfen
Dosenwerfen

Nachdem das Haus dann ordentlich verwüstet worden war, sind wir mit den Kindern nach draußen gegangen. Da gab es kein besonders Programm… einfach schaukeln, rutschen, verstecken und ich hatte Knallteufel und Konfetti zum werfen besorgt, Konfetti geht ja bekanntlich immer :-). Während die Bande draußen weitertobte, hatte ich ein paar Minuten Zeit um das Abendessen vorzubereiten. Pommes, Knusperdinos, Pizzabrötchen, Nudelsalat, Obst und Gemüse. Da waren wir uns sicher, dass das jeder mag.

Nach dem Essen gab es zum Abschluss noch eine mini-kleine Überraschung. Ich hatte für jedes Kind eine Mini-Piñata gebastelt und versteckt. Die Kids mussten sie finden und anschließend durfte jeder seine Piñata öffnen. Die Bastel-Anleitung hierfür gibt’s im nächsten Blog-Post.

Mini-Piñata
Mini-Piñata

Zum Abschluss gab es dann noch Knicklichter und die Kinder haben im Dunkeln damit gespielt. Ein Kind hat es etwas übertrieben und das Knicklicht kaputt „geknickt“. Dabei ist die Flüssigkeit durch den ganzen Raum gespritzt und wurde überall verteilt. Teppich, Boden und Wand haben herrlich geleuchtet :D. Das war natürlich der Hit für die Kids. Aber zum Glück hat sich alles sehr gut reinigen lassen. Gegen 20 Uhr war die Party zu Ende, die Gäste haben sich verabschiedet und unsere Kinder sind müde ins Bett gefallen. Gar nicht so schlecht unser erster Kindergeburtstag als Eltern :).